+44 1372 750800

Zypern - Gründung einer Firma

Zypern - Stichpunkte

  • Nur 5 Tage zur Gründung benötigt
  • Nur ein Geschäftsführer erforderlich - darf eine Einzelperson oder Körperschaft sein
  • Geschäftsführer können jede Staatsbürgerschaft besitzen
  • Es besteht keine Anforderung, dass Geschäftsführer in Zypern ansässig sein müssen, aber eine ansässiger bevollmächtigte Person als Geschäftsführer ist in vielen Fällen zu empfehlen
  • Gesellschafter dürfen zu 100% Ausländer sein
  • Das erforderliche Stammkapital beträgt lediglich 1.708 €
  • Eine zypriotische Firma muss über einen Firmensekretär verfügen - wir werden diesen für Sie arrangieren
  • Alle zypriotischen Unternehmen müssen einen eingetragenen Firmensitz haben
  • Wir bieten Ihnen unsere vollständige Expertise und Unterstützung bei jedem Schritt des Gründungsablaufs

 

Beschränkt haftende Gesellschaft

LTD, LLC, IBC
Firmenart Als 'Limited' gekennzeichnet, aber 'IBC' genannt.
Angabe des wirtschaftlichen Eigentümers Ja, die Behörden veröffentlichen die Information nicht
Besteuerung von Offshore-Gewinn 10%
Unternehmensanforderungen
Mindestanzahl an Gesellschaftern/Mitgliedern Eins
Mindestanzahl an Geschäftsführern/Managern Eins
Andere Firmen als Geschäftsführer/Manager erlaubt. Ja
Firmensekretär benötigt Ja
Übliches genehmigtes Kapital 1708 €
Örtliche Anforderungen  
Firmensitz/Handlungsbevollmächtigter Ja
Firmensekretär Nein, ist aber empfohlen
Verzeichnis der Geschäftsführer/Manager bei der Regierung Ja
Verzeichnis der Gesellschafter/Mitglieder bei der Regierung Ja
Jährliche Anforderungen  
Jahreserklärung Ja
Geschäftsbücher einreichen Ja

Vorteile einer Firma in Zypern

  • Hat weitgehend Achtbarkeit bei Firmen, die in anderen Steueranreizländern oder-oasen eingetragen sind
  • Zypern gilt nicht als Steueroase, sondern als Steueranreizland
  • Keine Quellensteuer auf Dividenden
  • Keine Kapitalertragssteuer
  • Frei übertragbare Währungskonten können sowohl in Zypern als auch überall im Ausland unterhalten werden, ohne Devisenkontrolleinschränkungen
  • Keine Devisenkontrolleinschränkungen sobald die Genehmigung für die Eintragung der Firma von der Zentralbank Zyperns erteilt wird
  • Sämtliche Kosten, die für die Erzielung von Einkünften entstanden sind, sowie jährliche Ermäßigungen auf Anlagevermögen können von der Steuer abgesetzt werden
  • Die in Zypern tätigen ausländischen Mitarbeiter der Firmen sind dazu verpflichtet, Einkommenssteuer zum Satz von 0 bis 20% zu zahlen bzw. von 0 bis 2% wenn sie außerhalb Zyperns arbeiten aber ihr Gehalt über Zypern beziehen.
  • Ausländische Mitarbeiter sind von Sozialbeiträgen ausgenommen
  • Die Nettogewinne der Gesellschaft unterliegen einem Pauschal-Körperschaftsteuersatz von 10%, und wenn diese Gewinne aus Dividenden, die von einer anderen zypriotischen Offshore-Gesellschaft bezogen wurden, erzielt sind, müssen keine weiteren Steuern gezahlt werden, bis auf den zehnprozentigen Pauschalsatz, den nur die ausschüttende Gesellschaft zahlt. Dieser Satz wird unabhängig davon, ob sie von Zypern oder anderswo aus verwaltet und kontrolliert wird, gezahlt
  • Die Gesellschafter sind nicht steuerpflichtig für zusätzliche Dividenden, die über den von der Firma gezahlten Körperschaftsteuerbetrag hinausgehen
  • Stempelsteuerbefreiung für alle Verträge, die von Offshore-Unternehmen geschlossen wurden
  • Keine Nachlasssteuer auf Vererbungen von Anteilen, sofern die verstorbene Person nicht in Zypern ansässig war
  • Dienstleistungen werden Offshore-Gesellschaften, die über ein Büro in Zypern verfügen, sowie ihrem ausländischen Personal zollfrei angeboten, in Sachen Kraftfahrzeuge, Büroausstattung und Hausrat (außer Möbeln und Klimaanlagen)
  • Zypern verfügt über ein weitreichendes Netzwerk an Doppelbesteuerungsabkommen mit vielen Ländern, einschließlich Russland und anderen ehemaligen Ostblockstaaten; insbesondere in Betracht Russlands sieht das DBA auf Dividenden, die einer zypriotischen Firma von Russland aus gezahlt wurden, sowie auf Gewinne von zypriotischen Firmen, die aus Abgängen von Wertpapieren in Russland erzeugt wurden, einen Quellensteuersatz von Null vor.
  • Die Identität des Eigentümers kann geheim gehalten werden, und bevollmächtigte Personen dürfen als Gesellschafter verwendet werden
  • Ein Offshore-Unternehmen ist für keinerlei Kapitalertragsteuer pflichtig, bis auf Gewinne aus Abgängen oder unbewegliches Vermögen, dass in Zypern gehalten wird