+44 1372 750800

Eintragung einer GmbH

Deutschland - Stichpunkte

  • Nur 1 bis 2 Wochen zur Gründung benötigt
  • Es ist höchst ratsam, nach Deutschland zu kommen
  • Eine GmbH benötigt nur einen Geschäftsführer
  • Geschäftsführer können jede Staatsbürgerschaft besitzen
  • Das Stammkapital einer GmbH beträgt 25.000 €
  • Nur ein Gesellschafter benötigt
  • Alle Gesellschafter können ausländische Staatsbürger sein
  • Die Firma kann als eine UG, oder Unternehmensgesellschaft, gestartet werden, mit einem Stammkapital von 1 €
  • Wir bieten Ihnen unsere vollständige Expertise und Unterstützung bei jedem Schritt des Gründungsablaufs

Grundkosten

Die Grundkosten hängen von der Höhe des Stammkapitals ebenso wie von dem einbezogenen Unternehmenswert ab. Demnach sind die aktuellen Kosten für den Beleg der Gesellschaftssatzung einer GmbH mit einem Stammkapital von 25.000 € auf insgesamt 168 € festgelegt. Die öffentliche Bescheinigung des Antrags kostet 20 EUR , und die Gebühr für die Eintragung ins Handelsregister ist derzeit auf 100 EUR festgelegt.

Die Kosten nehmen um weitere 20 EUR zu, wenn der Notar den Handelsregisterantrag selbst formuliert, anstatt ein vorformuliertes Antragsformular zu verwenden. Die Kosten für die Veröffentlichung dieses Antrags im Bundesanzeiger sowie für mögliche Veröffentlichung in weiteren staatlichen Anzeigepapieren müssen auch hinzugefügt werden. Es sollten pro Publikation Kosten in Höhe von etwa 60 EUR berechnet werden. Nicht in den bisher genannten Kosten enthalten sind diejenigen, die aus dem Rückanspruch notarieller Unterstützung für bestimmte Formulierungen, oder aus der Verwendung einer Niederschrift anstatt eines standardisierten Vertrags für die Gesellschaftssatzung entstehen.

Gesellschaftssatzung

Die Gründung einer GmbH kann nur mit einen schriftlichen Vertrag erfolgen, der von einem Notar dokumentiert wurde und die folgenden notwendigen Stichpunkte aufzeigt:

  • Firmenname
  • Unternehmensgegenstand
  • Firmensitz
  • Stammkapitalbetrag
  • Den Beitrag, den jeder Gesellschafter dem Stammkapital zuzahlen muss
  • Im Falle, dass eine ausländische Firma als Gesellschafter beteiligt ist, müssen der Firmensitz sowie die Namen der Vorstandsmitglieder dieser Firma vermerkt werden

Im Falle der Bargründung dürfen Firmen mit bis zu drei Gesellschafter und einem Geschäftsführer einen vorab genehmigten Text für ihre Firmenstatuten verwenden. Firmen, die mit diesen vorgenehmigten Statuten gegründet wurden, müssen dennoch zu einem Notar gehen. Abgestimmte Vorgänge existieren jedoch beim Notariat, der Handelskammer sowie dem Handelsgericht, um die Gründung zu genehmigen.

Gesellschaftsvertrag und Satzung

Die Satzung muss die folgenden Angaben enthalten:

  • Firmenname
  • Firmensitz
  • Unternehmensgegenstand
  • Stammkapitalbetrag
  • der zahlbare Beitrag von jedem Inhaber als individueller Anteil des Inhaberkapitals.

Ansonsten kann die Satzung einigermaßen beliebig entworfen werden. Es ist jedoch ratsam, in dem Gesellschaftsvertrag und der Satzung die folgenden Bereiche zu behandeln: Dauer der Gesellschaft, Berufung der Geschäftsführer, Umfang der Vertretungsmacht der Manager, Einberufung der Hauptversammlung, Zuteilung der Stimmen, Verkauf von Anteilen, Vererbung von Anteilen, Erstellung der Geschäftsbücher jedes Jahr, Gewinnverteilung, Rückkauf von Beteiligungsbesitz, Gründungskosten, und Ausnahmen vom Verbot für die Manager, Handel mit sich selbst zu schließen.

Geschäftsführer

Geschäftsführer werden von den Gesellschaftern berufen, und müssen nicht deutsche Staatsangehörige sein. Wenn das Geschäft zum größten Teil von der Bundesrepublik Deutschland aus geführt wird, dann ist eine Beachtung der Anforderungen in Bezug auf die Aufenthalts-und Arbeitsbewilligung erforderlich. Geschäftsführer haben die Verantwortung, den Geschäftsbetrieb Dritten gegenüber zu vertreten.

Geschäftsführer müssen eine schriftliche Zusicherung einreichen, in der steht, dass keine gegebenen Umstände, welche ihre Ernennung als Geschäftsführer beeinträchtigen könnten, bestehen. Gegebene Umstände dieser Art sind z.B. vorhergehende Konkursvergehen, oder eine gerichtliche Entscheidung, die eine Gewerbeuntersagung vorschreibt. Eine Bestätigung seitens der Geschäftsführer, dass sie zu ihrer uneingeschränkten Pflicht, Informationen einem Gericht bereitzustellen, angewiesen wurden, muss ebenso in der Zusicherung aufgeführt werden.

Eine GmbH wird von ihren Geschäftsführern verwaltet und rechtlich vertreten. Sie muss mindestens einen Geschäftsführer haben, der weder Gesellschafter, noch in Deutschland wohnhaft sein muss.

Kapitaleinlagen der Gesellschafter

Die Gesellschafter können Kapitaleinlagen in unterschiedlicher Höhe beitragen, um das Stammkapital aufzubringen. Eine Kapitaleinlage muss allerdings mindestens 100 € betragen und durch 50 teilbar sein.

Die Einlagen der Gesellschafter können in bar oder in Sacheinlagen gemacht werden Im Falle einer Sachgründung müssen die Gesellschafter einen Bericht mit der Bewertung ihres Beitrags vorlegen.

Deutscher Telefonservice (+49), weltweite Anrufbeantwortung und Weiterleitung

Eine deutsche Telefonnummer, mit ausländischer Rufumleitung (verläuft vollständig automatisch). Sie können von überall auf der Welt aus antworten - von Ihrem Zuhause, Ihrem Büro oder Ihrem Mobiltelefon aus. Ideal, wenn Sie in einem Land arbeiten aber in einem anderen ansässig sind, oder einfach nur eine deutsche Präsenz zu Ihrer Firma hinzufügen möchten.