+44 1372 750800

Vorteile einer Limited Company (beschränkt haftende Gesellschaft)

Großbritannien - Stichpunkte

  • Nur 1 Tag zur Gründung benötigt
  • Eine Ltd benötigt nur einen Geschäftsführer
  • Geschäftsführer können jede Staatsbürgerschaft besitzen
  • Nur ein Gesellschafter benötigt
  • Gesellschafter dürfen zu 100% Ausländer sein
  • Keine Verpflichtung zur britischen Beteiligung an der Verwaltung Ihrer Firma
  • Wir bieten Ihnen unsere vollständige Expertise und Unterstützung bei jedem Schritt des Grüngungsablaufs

Beschränkte Haftung - was bedeutet dies wirklich?

Der Hauptvorteil, als beschränkt haftende Gesellschaft zu handeln, ist seit jeher die begrenzte Haftung der leitenden Angestellten und Gesellschafter. Als Einzelunternehmer oder anderes nicht beschränkt haftendes Geschäft können persönliche Vermögenswerte im Falle einer Firmenpleite gefährdet werden. Dies ist bei einer beschränkt haftenden Firma wie der Limited jedoch nicht der Fall.

Solange das Geschäft rechtlich und im Sinne des Companies Act (Gesellschaftsrecht) betrieben wird, sind die persönlichen Vermögen der Geschäftsführer oder Gesellschafter im Falle einer Liquidation oder Konkursverwaltung nicht gefährdet.

Der Betrieb als beschränkt haftende Gesellschaft gibt Lieferanten und Kunden oftmals Vertrauen in das Unternehmen. Insbesondere größere Organisationen ziehen es vor, nicht mit Unternehmen zu handeln, die nicht beschränkt haften. Außerdem betragen viele der für die Verwaltung und den Betrieb einer haftungsbeschränkten Gesellschaft verbundenen Kosten nicht eindeutig mehr als die eines Unternehmens, dass nicht beschränkt haftet.

Es besteht keine Verpflichtung für eine haftungsbeschränkte Gesellschaft, den Handel innerhalb irgendeiner festgelegten Zeit nach ihrer Gründung aufzunehmen. Dies bedeutet, dass die Gründung einer beschränkt haftenden Gesellschaft eine einfache und kostengünstige Methode ist, um einen Firmennamen zu schützen. Obwohl dies an sich keinerlei Recht zur Verwendung des Firmennamens gibt, gründen viele Kunden Firmen in Erwartung der künftigen Entwicklung neuer Firmen, oder um den Namen der beschränkt haftenden Gesellschaft einer vorhandenen nicht begrenzten Geschäft für die Zukunft zu schützen. Keine zwei beschränkt haftenden Gesellschaften können unter genau dem gleichen Namen existieren.

Geschäftsführer zahlen Einkommenssteuer und die Firma zahlt Körperschaftssteuer auf Unternehmensgewinne. Bei den aktuellen Steuersätzen werden die verdienten und in der Firma gehaltenen Gewinne von der Körperschaftssteuer zu einem niedrigeren Satz veranschlagt, als wenn Einkommensteuer auf gleichwertige Gewinne von einem Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit zu zahlen wären. Wenn eine haftungsbeschränkte Gesellschaft insolvent und aufgelöst wird, werden lediglich die Vermögenswerte der Firma verwendet, um zu versuchen, ihre Schulden zu begleichen. Die leitenden Angestellten der Firma übernehmen keine Haftung, werden nicht in den Konkurs getrieben, und dürfen eine andere Firma gründen. Die Gesellschafter haften nur im Umfang von unbezahlten Anteilen, die sie halten.

Im Gegensatz dazu, wenn Sie als Einzelunternehmer, Partner oder Partnerschaft handeln, wird Ihr Einkommen als Inhabereinkommen besteuert, unabhängig davon, wie viel Gewinn Sie als Betriebskapital beibehalten. Zinsen aus Darlehen an die Firma wird auch als Einkommen versteuert. Darüber hinaus haften Partner persönlich und gesamtschuldnerisch für die Partnerschaftssteuer, und wenn ein Partner stirbt, sind die überlebenden Partner für Partnerschaftssteuer verantwortlich. Gläubiger können Ihr gesamtes Eigentum zur Schuldenbegleichung einfordern, und wenn dies nicht ausreicht, können Sie Bankrott erklärt werden. Einem Konkursschuldner ist es verboten, ein anderes Unternehmen zu gründen oder Geschäftsführer einer haftungsbeschränkten Firma zu werden.

Die Vorteile einer Limited Company maximieren

Steuervorteile

  • Sicherstellung, dass Ihre Firma Rentenbeiträge leistet.
  • Sicherstellung, dass das Maximum der im Rahmen der Rechtsvorschriften erlaubten möglichen Ausgaben abgerechnet wird.
  • Sicherstellung, dass in Ihrer Firma eingesetzte Investitionsgüter von Ihnen gekauft wird, und dass Abschreibungen erstattet werden.
  • Sicherstellung, dass Sachbezüge (Versicherungen, Gesundheitswesen usw.) über die Firma gezahlt werden, aber nur, wenn Ihr Gehalt und 'Deemed Payment' (als geleistet geltende Zahlung) unter £26.000 pro Jahr liegt.

Andere Berücksichtigungen:

  • Halten Sie Bargeld in der Form eines Darlehens (an den Betrieb selbst) im Betrieb, dass die Firma Bruttozins erhält und nur 10% Steuer auf die ersten £10.000 in versteuerbaren Gewinnen zahlt. Wenn Sie überschüssiges Geld auf einem Konto in Ihrem Namen aufbewahren, könnte es sein, das Sie 40% Steuern auf die Zinsen zahlen.
  • Sicherstellung, dass andere Einnahmequellen von der Firma erzeugt werden und dass Ausgaben auf dieses Einkommen zugeteilt werden (d.h. das Gehalt von Partnern wird auf Zinserträge zugeteilt). Auf diese Weise wird keine Steuer auf bestimmte Einkommensarten gezahlt.
  • Nehmen Sie Ihren kapitalertragssteuerfreien Betrag von £7500 in Anspruch.
  • Es gibt eine Reihe von anderen steuerlichen Vorteilen für eine haftungsbeschränkte Gesellschaft. Erstens muss keine staatliche Sozialversicherung gezahlt werden. Eine haftungsbeschränkte Gesellschaft zahlt lediglich die Körperschaftssteuer, zu 10% auf Gewinne bis zur Höhe von £10.000, und zu 20% für £50.000 bis zu £300.000, nach Abzug aller Ausgaben einschließlich der Geschäftsführervergütung.
  • Es ist oftmals möglich, die mit sorgfältiger Planung die Körperschaftssteuer zu senken, indem Dividendenzahlungen an ihre Gesellschafter gemacht werden, und durch die Verwendung einer betrieblichen Altersversorgung.
  • Die Firma hat eine von ihrem Vorstand und ihren Mitgliedern (die Gesellschafter) unabhängige legale Existenz.
  • Mitglieder haften beschränkt
  • Der Firmenname ist geschützt
  • Sie verfügt über flexible Befugnisse zur Kreditaufnahme
  • Die Firma kann trotz des Todes, Rücktritts oder Konkurses des Vorstands und der Mitglieder weiter handeln.
  • Die Belange und Pflichten des Vorstands sind festgelegt
  • Berufung, Pensionierung oder Entlassung der Geschäftsführer ist unkompliziert
  • Es ist einfach, neue Gesellschafter und Investoren zu beschaffen
  • Die Mitarbeiter können Anteile erwerben